top of page
  • AutorenbildDennis Häbel

Eine Lektion, die ich auf die harte Tour lernen musste

diesen Fail möchte ich gerne mit Dir teilen.


2017, als mein Fotografie Business so richtig anlief und ich 20-30 Buchungen hatte (damals war ich noch sehr günstig 😚), dachte ich, ich müsste mich nicht mehr ums Marketing kümmern.


Es lief ja und Kunden kamen anscheinend von alleine.

Tja, dachte ich. Ich legte echt alles nieder, was auch nur annähernd mit Marketing zutun hatte.


Ich verteilte keine Flyer mehr. Buchte keine Messen. Machte keine Kooperationen mehr mit Zielgruppenbesitzpartner. Postete kaum noch auf Facebook.


Das lief auch noch ein paar Monate gut, denn die Auswirkung kommen ja immer Monate später.


Aber am Ende des Jahres kam die große Klatsche und kaum einer buchte ein Shooting bei mir. Wirklich niemand. In meinem Backup-Ordner aus November 2017 sind 3 ganze Shootings drin. Ohne Witz.


Da merkte ich, dass ich mich verrannt hatte. Aber so richtig. Miete, Nebenkosten, Versicherungen, Abos. Nichts konnte ich aus der Fotografietasche bezahlen. Ich musste tatsächlich meine Frau anpumpen.


Das war mir damals sowas von peinlich, dass ich mir geschworen hatte, im Marketing immer am Ball zu bleiben. Ich lernte, dass Marketing für ein Unternehmen lebensnotwendig ist, wie wir die Lunge zum Atmen brauchen. Denn ohne Lunge (Marketing) können wir keine Luft (Geld) aufnehmen.


Das ist mein Learning für Dich.

Mach bitte nicht den gleichen Fehler wie ich und verstehe, dass dein Marketing immer von Dir selbst und regelmäßig gemacht werden muss.


Viele liebe Grüße!

Dennis

bottom of page